„Glaube, Liebe, Hoffnung“ eine Sonderausstellung

„Glaube, Liebe, Hoffnung“ eine Sonderausstellung

 

Im Mittelpunkt der Sonderausstellung “Glaube, Liebe, Hoffnung”, die noch bis zum 15.10.2014 gastiert, stehen besondere Fälle von Seenot und Rettung, darunter eine Flaschenpost mit einem letzten Gruß an die Familie und die Geschichte dreier Weltumsegler, deren Jacht zwischen den Marquesas und Galapagosinseln von einem Buckelwal versenkt wurde. Was fühlen Menschen in Seenot? Wie handeln sie im Angesicht des vermeintlich sicheren Todes? Fragen, denen man hier nachgehen kann.

Aus einer Bibel von 1662 werden beeindruckende Stiche mit Beschreibungen und Bauplänen der Arche Noah gezeigt, die sich an den im Buch Genesis überlieferten Vorgaben Gottes orientieren und einen Einblick in die Glaubenswelt der frühen Neuzeit gewähren.

Die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger steuerte Schiffsmodelle, eine Hosenboje und einer Filmpräsentation zu dieser Ausstellung bei.

Das Museum ist Dienstag bis Sonntag von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet, wer Museum und Museumschiffe anschauen möchte erhält hier auch ein preisgünstiges Kombiticket.

Hinterlasse eine Antwort